Künstlerwettbewerb / Bild: U. Ahrensmeier

Wettbewerbe

 

Künstlerwettbewerb

In einem kleinen beschränkten Wettbewerb werden drei oder mehr Künstler/innen aufgefordert, Entwürfe einzureichen. Die Aufgabenstellung muss vorher genau vom Kirchenvorstand durchdacht und definiert werden.
Die eingereichten Entwürfe mit Kostenschätzungen werden anschließend von einer Jury – die sich in der Regel aus Mitgliedern des Kirchenvorstands und auswärtigen Fachleuten zusammensetzt – begutachtet. Die Empfehlung der Jury zur Ausführung wird anschließend im Kirchenvorstand beraten. Die Entscheidung fällt der Kirchenvorstand.

Dieser gesamte Prozess setzt die Bereitschaft der Kirchengemeinde voraus, über Kunst, mit Künstlern und über die Neuanschaffung zu sprechen. Alle Gemeinden die diesen Weg gegangen sind, haben diesen als sehr gewinnbringend und förderlich für das Gemeindeleben angesehen. Die Ergebnisse, die aus derartigen Wettbewerben hervorgehen, sind von einer so hohen Qualität, dass sie dauerhaft ihren Platz in den Kirchen finden werden.

Bisher haben folgende Künstlerwettbewerbe stattgefunden:

Übersichtliste

Jahr KG Kunstobjekt
2010 Grassel Osterleuchter
2011 Selsingen 2 Kelche
2012 Bokeloh Taufkanne
2012 Hannover-Kreuz 2 Kelche
1 Patene
2012 Lüneburg-
Stephanus
ökumenisches Kreuz
2012 Nordstemmen
St. Johannis
Silberkelch und Brotschale
2012 Steinwedel Abendmahlsgeschirr
2012 Wolfsburg-
Stephanus
Altarkreuz
2013 Diekholzen und
Barienrode
Abendmahlsgeschirr
2014 Bokeloh Osterleuchter
2014 Heinsen Altargemälde
2015 Ehlershausen Andachtsecke
2015 Nienstedt-Föhrste Osterleuchter, Altarkreuz,
Altarleuchter
2016 Eystrup Ostfenster
2017 Ecclesia und
Synagoga
Skulptur "Twins - Zwillinge"
2017 Ehlershausen Paramente
2017 Hameln,
Z. h. Kreuz
Osterleuchter
2018 Baden 6 Gemälde
2018 Bienenbüttel Altarkreuz
2018 Hann Petri und
Nikodemus
Altarfenster
2019 Burgdorf-Paulus Parament und Altarrückwand-
gestaltung

Gestaltungswettbewerb MASSGESCHMIEDET

"Zeitgenössische gute Kunst in Kirchen, das ist eine der Leitmaximen der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Ausdrücklich sind damit auch kunsthandwerkliche Objekte gemeint, die im liturgischen Gebrauch stehen."

Hier bitte weiterlesen....

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Dr. Thorsten Albrecht
Hon.-Prof. Dr. Thorsten Albrecht
Tel.: 0511 1241-326